Internationales Sitzballturnier um die St. Galler Spitzen

 

Internationales Sitzballturnier um die St. Galler Spitzen

Es war ein sehr stark besetztes Turnier mit 14 Mannschaften aus der Schweiz, Deutschland und Österreich.

Das erste Spiel hatten die VSGler gegen die sympathische Mannschaft Sursee, den amtierenden Schweizer Meister im Sitzball. Diese Spiel hatten nicht die Surseeer gewonnen, sondern die NÖ mit ihren vielen Eigenfehlern mit 19:26 verloren. Die Spiele gegen Neubrandenburg (26:17), Bludenz (17:30) konnten die St. Pöltner sicher für sich eintscheiden. Heißer ging es gegen den Gastgeber St. Gallen her. Sie leisteten erbitterten Widerstand. Nach 2×7 Minuten stand es jedoch 23:17 gegen den Gastgeber. Somit konnten sich die VSGler zwei wichtige Punkte für die Vorrunde sichern. Das letzte Spiel in dieser Runde war gegen die Mannschaft Holleben, welches die St. Pöltner sicher und ruhig spielten und somit mit 17:27 für sich entscheiden konnten.

Erste Hürde ist geschafft. Die beiden erstplatzierten Mannschaften der Gruppe A (Sursse und St. Pölten) stiegen ind das Halbfinale auf. Das erste Spiel war St. Pölten gegen Dresden. Der Gegner aus Deutschland wurden von Beginn an als Favorit eingestuft. Eine sehr harte Partie, welches die VSGler kanpp mit 24:26 verloren.

Damit spielten sie dann um den dritten Platz wieder gegen den schweizer Meister Sursee. Jetzt hatten die St. Pöltner die Chance einer Revanche zum ersten Spiel gegen die sehr nette Mannschaft aus der Schweiz. In der Ruhe liegt die Kraft und das war die Stärke der VSGler. Somit dominierten sie von Beginn an und setzten sich mit 22:24 sicher durch. Mit diesem wichtigen Sieg konnten sich die NÖ einen Stockerlplatz holen und belegten den 3. Platz in der Gesamtwertung. Der Sieg ging an den Favoriten Dresden vor TU Schwaz.

Die Versehrtensportgruppe St. Pölten bedankt sich sehr herzlich für die perfekte Abwicklung und für die liebevolle Bewirtung beim Veranstalter St. Gallen. Die Trainingserfolge von Fritz machen sich bei den Spielern deutlich bemerkbar und sie hatten die richtige Motivation.

Bedanken möchten wir uns noch bei Anna für die Betreuung bei den Spielen, die vielen Fotos und motivierenden Anfeuerungen.

Das Team der VSGler setzte sich wie folgt zusammen:
Karin und Robert Meier, Anton Lenk, Günter Rank, Christian Haider, Gottfried Schiefer, Christian Schwarzl und Betreuerin Anni Derfler

 

Ergebnisses des Internationales Sitzballturnier um die St. Galler Spitzen

1. SGV Dresden e.V.
2. TU Schwaz Tirol
3. VSG St. Pölten
4. Sursee
5. RSV Penzberg
6. SV Chemie Linz
7. BSG Olten
8. FSVB Neubrandenburg e.V.
9. VSG Ravensburg
10. TSV 78 Holleben
11. BSV St. Gallen
12. Sitzballgruppe Thurgau
13. Sitzballgruppe Wohlen
14. VSG Bludenz

 

 

 

 

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>