Internationales Sitzballturnier in Ober-Grafendorf

Internationales Sitzballturnier in Ober-Grafendorf 

Am 8. Oktober war es wieder einmal so weit. Die Versehrtensportgruppe St. Pölten (VSG) veranstaltete ein Int. Sitzballturnier. Geplant war der Austragungsort in der Grünauer Halle in Hofstetten gewesen. Beim Unwetter im Juli wurde die Halle leider so stark beschädigt, dass sie nach wie vor nicht benutzbar ist. Dank der Bereitschaft und großes Entgegenkommen der Markt Gemeinde Ober-Grafendorf wurde dem VSG St. Pölten die Pielachtal Halle zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank an die Markt-Gemeinde Ober-Grafendorf für dieses Entgegenkommen.

 

Foto:

Bei dem Turnier waren Mannschaften aus der Schweiz, Deutschland und Österreich am Start. Pünktlich um 10:45 eröffnete Obmann Schwarzl (VSG St. Pölten) das Turnier. Unter den zahlreich Zusehern konnte Obmann Schwarzl die Fr. Vize-Bürgermeisterin Andrea Kotmiller und geschäftsführenden Gemeindesekretär Ewald Paukowitsch der Markt Gemeinde Ober-Grafendorf sowie der GF der voest alpine Krems Finaltechnik Stefan Pfeifer herzlich begrüßen.

Gleich in der ersten Runden spielten die Mannschaften Neubrandenburg gegen Wien. Nach 2 x 7 Minuten Spielzeit konnten sich die Gäste aus Deutschland sowie die Mannschaft aus Tirol am 2. Spielfeld je 2 Punkte sichern. Das erste Spiel der St. Pöltner gegen die Bludenzer war ein sehr guter Einstieg und nahmen ebenso die 2 Punkte in die nächste Runde mit. Ein heiß umkämpftes Spiel war zwischen Tirol und Neubrandenburg. Hier zeichnete es sich schon heraus, dass die deutsche Mannschaft zu den Siegesanwärtern zählt. Gute Chancen haben aber auch noch die Wiener. Die Mannschaft aus St. Pölten musste in der Zwischenzeit eine harte Niederlage gegen CuraSan (Graz) hinnehmen. Sie ließen sich aber nicht entmutigen und kämpften weiter.

Der wichtigste Sieg der Gastgeber war dann gegen die Mannschaft aus Wien. Es war sehr knapp, aber wir haben es geschafft. 18:22 für den VSG, so Mannschaftsführer von den St. Pöltner. Der souveränen Turniersieg ging an die Neubrandenburger, gefolgt von den Tiroler und den Gastgeber Versehrtensportgruppe St. Pölten. Die Bludenzer belegten hinter den Wiener den 5. Platz. Platz 6 erging an die Linzer vor CuraSan und St. Gallen (Schweiz).

Die Siegerehrung  mit netten musikalischem Ausklang fand im GH Strohmaier in Hofstetten statt.

Endergebnis:

  1. Neubrandenburg
  2. Tirol
  3. St. Pölten
  4. Wien
  5. Bludenz
  6. Linz
  7. CuraSan
  8. St. Gallen

 

Foto:

 

… mehr Bilder hier

 

Bilder …

 

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>