ÖM Sitzball 2009

Veranstalter ist die Behindertensportverein BB BSV Wien


AUSSCHREIBUNG
Österr. Meisterschaft im SITZBALL
mit internationaler Beteiligung

Ehrenschutz:
Präsident des Wiener Behindertensportverbandes Hr. LAbg. a.D. Mag. Franz KARL
Leiter der Unfallversicherung, Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau Hr. Dr. Andreas WINKELBAUER

Durchführender:
Bundesbahn Behindertensportverein Wien (ZVR Zl.:416172890)

Spielort:
Mehrzwecksporthalle Wien 20. Hopsagasse 3

Zeitplan:
Samstag, den 16. Mai 2009

ab  10.30 Uhr – Eintreffen der Mannschaften, Sportpassabgabe, Möglichkeit zur Klassifizierung

11.00 – Eröffnung
11.15 – Mannschaftsführerbesprechung
11.30 – Beginn des Turniers
17.30 – Spielende
18.00 – Siegerehrung in der Halle

Gemeinsames Abendessen:

„Brigittenauer Stadl“ Wien 20.Griegstr.1-3

Teilnehmende Mannschaften:

VSV Amstetten, VSG St.Pölten, VSC Graz, BSV Pinzgau (Blaubären), VSV Attnang-Vöcklabruck, SV Chemie Linz, TU Schwaz Tirol, Bundesbahn Behindertensportverein BB-BSV Wien 1 und Wien 2

Ergebnisbericht
Alle Vorbereitungen zur Meisterschaft in Sitzball waren getroffen. Die Mannschaften gingen mit vollem Elan und gut trainiert an den Start. Im ersten Spiel gegen den VSV Amstetten konnten sich die St. Pöltner für die kommenden Spiele gut einstimmen und gewannen ganz überlegen. Es zeichnete sich bald ab, dass der Titelverteidiger aus dem Vorjahr – die Versehrtensportgruppe St. Pölten – wieder zu den Favoriten gehört. Im Spiel gegen den Vize-Meister aus Tirol, welche für die St. Pöltner immer eine große Herausforderung ist, konnten sich die St. Pöltner klar durch setzen und standen schlussendlich mit einem  Vorsprung von 8 Punkten als klarer Sieger da. Eine große Hürde ist für die VSGler immer die Mannschaft aus Wien I. Zwei Minuten vor Spielende führten die Wiener mit einem Punkt Vorsprung, welches sicherlich leicht zum Aufholen gewesen wäre. Eine nicht korrekten Schiedsrichterentscheidung brachte die St. Pöltner total aus dem Konzept und so verloren sie mit vier Punkten Unterschied. Der Titel des Österreichischer Meister im Sitzball 2009 erging somit an die Mannschaft aus BB BSV Wien I gefolgt von VSG St. Pölten und TU Schwaz. Die Plätze vier bis acht teilten sich Wien II, VSV Amstetten, Chemie Linz, Die Blaubären und VSC Graz.

Die Versehrtensportgruppe St. Pölten gratuliert dem BB BSV Wien für die Leistung und zum Titel des Österreichischen Meister in Sitzball 2009

Endstand:

1. BB BSV Wien I
2. VSG St. Pölten
3. TU Schwaz Tirol
4. BB BSV Wien II
5. VSV Amstetten
6. Chemie Linz
7. Die Blaubären
8. VSC Graz


Die Mannschaft aus St. Pölten:

Christine Taschl, Karin Meier, Robert Meier, Edi Leonhartsberger, Christian Haider, Gottfried Schiefer und Anton Lenk.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>