VSG St. Pölten ist Österreichischer Vize-Meister in Sitzball 2014 - Titel wurde mit allen Kräften verteitigt

Das High Light des Jahres im Sitzball – die Österreichische Meisterschaft – fand diesmal in Amstetten statt.
Gesamt waren 7 Mannschaften am Start. Jeder einzelne Spieler war voll motiviert und gab sein Bestes.

Die VSG St. Pölten musste kurzfristig auf Grund einer Verletzung eines Spielers umdisponieren. Sie bedankten sich beim Veranstalter, dass er eine reibungslose Umnennung statt gegeben hatte und somit konnte Robert Meier an der Meisterschaft teilnehmen – Danke an Robert.

So wie das Reglement es vor sieht, müssen vereinsgleiche Mannschaften als erstes gegen einander spielen. So war die erste Runde Wien I gegen Wien II und am zweiten Spielfeld der Gastgeber Amstetten gegen St. Pölten. Die St. Pöltner ganz gingen ruhig und konzentriert in die erste Runde, bewahrten die Nerven und so konnten sie einen klaren Sieg mit 14:27 einholen. Wien I siegte überlegen gegen ihren Vereinsgegner Wien II mit 27:8

Die nächste Runde war Linz gegen Schwaz, da konnten sich die Oberösterreicher den Sieg mit zwei Treffer Vorsprung holen. Nun waren wieder die St. Pöltner am Spielfeld B gegen den möglichen Titelanwärter Wien I am Start. Trotz Nervenstärke und voller Konzentration der NÖ mussten sie das Spiel mit zwei Treffern Unterschied an die Wiener abgeben. Am Spielfeld A spielten die Gastgeber gegen die Mannschaft aus Graz Cura San, Endstand 24:12 für den Gastgeber.

Mit dem Verlust der zwei Punkte gegen die Wiener wurde es für die Mannschaft aus der Landeshauptstadt NÖ für den Gesamtsieg eng. Alle möglichen Varianten wurden durchdiskutiert und so hätten die Amstettner gegen die Wiener gewinnen sollen. Leider wurde daraus nichts und die Wiener setzten ihre Siegesreihe mit 24:22 weiter.

Um noch zu retten was zu es retten gab, mussten die VSGler jetzt alle Spiele gewinnen, damit noch ein Stockerlplatz heraus schaut. Dies gelang fast. Ein kleines Hopsala gegen die Tiroler und die nächsten zwei Punkte wurden abgegeben.

Schluss endlich hatten die Linzer und die St. Pöltner Punktegleichstand, je 8 Punkte. Da aber für die NÖ in der Verlängerung das Glück auf ihrer Seite stand konnten sie das Duell mit 24:22 für sich entschieden. Beim Endergebnis waren sie dann vor den Linzern und sicherten sich damit den 2. Platz in der Gesamtwertung.

Der Sieg ging klar an Wien I, die alle Spiele gewonnen hatten. Platz vier belegte Wien II vor dem Gastgeber Amstetten und TU Schwaz und der Mannschaft aus Graz, Cura San.

Die VSG St. Pölten gratuliert den neuen österreichischen Meister in Sitzball 2014 BB BSV Wien I und bedankt sich für die gut organisierte Meisterschaft beim Gastgeber VSV Amstetten.

Endergebnis:
1. BB BSV Wien I
2. VSG St. Pölten
3. SV Chemie Linz
4. BB BSV Wien
5. VSV Amstetten
6. TU Schwaz
7. Cura San

 

Spieler v.l.n.r.
Günter Rank, Christian Haider,
Gottfried Schiefer, Martin Schierer,
Robert Meier, Christine Taschl, Bernhard Deimel

Hier ein paar Videos von den Spielen

 

 

 

 

 

1 comment to VSG St. Pölten ist Österreichischer Vize-Meister in Sitzball 2014 – Titel wurde mit allen Kräften verteitigt

  • Christian

    Gratuliere meinen SportkollegInnen, die eine sehr gute Leistung erbrachten. Besonderer Dank gilt Robert Meier, der kurzfristig statt mir eingesprungen ist und dem Verlauf der VSG-Spiele einen besonderen Stellenwert eingeräumt hat. Danke Robert und Danke für deine Bereitschaft hier mit zu machen.

    Freue mich schon auf weitere gemeinsame Spiele

    Obmann Christian

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>