Was ist eigentlich Sitzball?

Sitzball ist eine internationale Mannschaftssportart für Amputierte bzw. Beinverletzte, wobei eine Mannschaft aus fünf Spielern besteht. Gespielt wird sitzend mit einem Volleyball über ein Band, welches einen Meter vom Boden entfernt ist. Die Spieldauer beträgt nach internationalen Sitzballregeln 2 x 7 Minuten. Die Siegermannschaft wird durch ein Punktesystem ermittelt.

Teilnahme nicht behinderter Sportler bei der ÖM Sitzball und ÖM Sitzfussball

Betreff: Antragstellung über eine Teilnahme von „nicht behinderter SportlerInnen bei den ÖM in Sitzball

Zu dem genannten Thema bringt Sportdirektorin des ÖBSV  Fr. Mag. Andrea Scherney folgendes ein:

folgender Text wurde von Andrea Scherneys Mail

Hallo Gerhard und Günther,

ich wollte an das KG AR -Kompetenzgremium Amputierten- und Rollstuhlsport – eure Anfragen bzgl. Einbeziehung von Nichtbehinderten Spielern in das Klassifizierungssystem Sitzball und auch Sitzfußball zur Erstprüfung und Diskussion übergeben –  was aber nicht geht, da es seit heuer laut  Vorsitzender Evelyn Schmied-Wadda keinen Ballsportreferenten mehr gibt. Somit ist diese Position frei und es fehlt eine Person, die für euer Klientel spricht, koordiniert oder organisiert.

Da ich direkt von euch auch davon wusste, habe ich das Thema in der letzten Sportkonferenz angesprochen und die grundsätzliche derzeitige Position ist: NEIN – für eine ÖM…was man bei Turnieren etc. für Regeln aufstellt, ist eure Sache oder die der Vereine.

Für eine Einbeziehung bei einer ÖM müsste das Klassifizierungssystem-Neu (inkl. NB mit oder ohne zusätzlichen Auflagen) vorgestellt werden, endlich ein aktualisiertes Regulativ der Sportarten (Sitzball bzw. Sitzfußball) vorliegen (inkl. den Bedingungen zur Teilnahme eines NB). Für eine ÖM muss alles vorher geregelt sein, sonst läuft ein Protest nach dem anderen und wir müssen uns wieder damit beschäftigen.

Ich denke wenn das alles genau und geordnet von euch / nach Rücksprache mit eurer Community/ kommen würde, wäre ein offizieller Antrag über mich in der Sportkonferenz schon möglich.

Wenn sich eine Person als Ballsportreferent finden würde, der sich für eure Klientel und eure Sportarten verantwortlich fühlen und sich im KG AR vernetzen würde, das hätte dann sicherlich noch mehr Chance. Somit der Ball wieder bei euch.

Derzeitiger Stand: Keine Involvierung von nicht behinderten Spielern bei der ÖM Sitzball oder ÖM Sitzfußball für 2018.

Lg, Andrea

Mag. Andrea SCHERNEY, Sportdirektorin

Österreichischer Behindertensportverband

1200 WIEN, Brigittenauer Lände 42

scherney@obsv.at , +43 1 332613417