Sitzballturnier um den Bludenzer Einhornpokal

7. Internationales Sitzballturnier um den Bludenzer Einhornpokal Ein wunderschönes Ländle, eine herrliche Aussicht und das Panorama, einfach spitze. Dies waren die ersten Eindrücke als wir, die Mannschaft aus St. Pölten die Stadt Bludenz nach mehrstündiger Fahrt erreichten.

Samstag, pünktlich um 11:30 startete das Turnier an dem 12 Mannschaften aus dem Dreiländerdreieck (Deutschland Schweiz und Österreich) an den Start gingen. Gespielt wurde in 2 Gruppen, danach kam es zu den Kreuzspielen und somit wurde der Sieger bzw. Verlierer ermittelt. Gesamt gesehen war es ein Turnier mit einem sehr hohen Spielniveau. Die VSGler, welche nicht mit der optimalen Besetzung am Start waren, wurden mit den Mannschaften aus Sursee II, St. Gallen, Ravensburg, Neubrandenburg und dem Gastgeber Bludenz für die Gruppe II eingeteilt. Gleich im ersten Spiel gegen die Mannschaft aus Ravensburg stand es fest, dass uns unser Punktemacher Robert fehlte. So mussten sich die NÖ klar mit 23:16 geschlagen geben. Von Spiel zu Spiel steigerten wir unsere Leistung und das Zusammenspiel funktionierte bald sehr gut. Es gab einen klaren Sieg gegen Sursee II mit 28:16, doch haben wir 8 Punkte von 10 in der Vorrunde abgegeben.

Nach der Pause, in der die Auswertung für die Kreuzspiele gemacht wurden, hatten wir St. Pöltner nur mehr ein Spiel gegen die Schweizer Mannschaft aus Thurgau. Es war eine sehr ausgeglichene Partie, jedoch mit ein bisschen Glück und Können sicherten wir NÖ uns zwei wichtige Punkte, und somit erreichten wir den 9. Platz von 12 Mannschaften.

Endergebnis:

1. Sursee I
2. Tirol
3. Ravensburg
4. Linz
5. Amstetten
6. Bludenz
7. Neubrandenburg
8. St.Gallen
9. St. Pölten
10. Thurgau
11. Mix-Mannschaften
12. Sursee II

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>