Spannende Begegnungen im tiefen Waldviertel

Internationale Sitzballturnier in Raabs/Thaya

Im Jugend und Gästehaus (JUFA) in Raabs an der Thaya, ganz an der Grenze im nordwestlichen Teil Niederösterreich war diesmal der Austragungsort für das traditionelle internationale Sitzballturnier der Versehrtensportgruppe St. Pölten.

 

Von den geladenen 12 Mannschaften aus der Schweiz, Deutschland und Österreich mussten leider kurzfristig zwei Teams aus Krankheitsgründen absagen. Kurz entschlossen stand ein neuer Spielplan für 10 Mannschaften fest und man spielte jeder gegen jeden.

Die VSGler stellen gleich zwei Mannschaften, ein Team mit echten Waldviertlern (VSG St. Pölten 2) und das zweite mit jenen Spieler, die südlich der Donau wohnten mit dem Namen VSG St. Pölten 1.

Beide Teams hatten einen sehr guten Start und konnten sich im ersten Spiel die Punkte gegen St. Gallen und Bludenz sichern. Zu Beginn schien es, dass die Teams der VSG im Synchron spielten, da sie sich in der zweiten Runde geschlagen geben mussten. Der derzeit amtierende Österreichische Meister aus Amstetten holte sich einen knappen Sieg gegen das 1er Team aus St. Pölten. Die Waldviertler mussten sich leider gegen die Mannschaft aus Linz geschlagen geben. Dies war insofern sehr schlecht, da sie Grund dessen in der Gesamtwertung 3 Plätze verloren hatten.

Grundsätzlich konnten sich das Waldviertler Team sehr gut halten und spielte im vorderen Ergebnisbereich mit. Die VSG 1 konnten leider nur zwei Siege von 9 an sich reißen und belegten vor Bludenz und St. Gallen den guten 8. Platz.

Die ersten 5 Platzierungen der einzelnen Mannschaften trennen nur 4 Punkte voneinander. Hier ging es sehr knapp zu, denn jeder konnte das Turnier gewinnen. Die Mannschaft aus Wien, welche von Beginn an als Topfavoriten eingeschätzt wurde, konnte sich mit 15 Punkten vor Amstetten und Linz mit je 14 Punkten den Turniersieg sichern. Neubrandenburg, die auch als Favoriten an den Start gingen, erreicht mit 13 Punkten vor St. Pölten 2 mit 12 Punkten den 4. Platz.

Die Siegerehrung konnte pünktlich in den wunderschönen Lokalitäten der JUFA Waldviertel in Raabs/Th von Starten gehen. Der Hr. Bürgermeister, Hr. Mag. Rudolf Mayer und Hr. Leo Meier von der ÖBV machten gemeinsam mit dem Obmann der Versehrtensportgruppe St. Pölten Christian Schwarzl die Siegerehrung. Der Trostpreis, ein Geschenkekorb, gespendet vom Bürgermeister wurde an die schweizer Mannschaft aus St. Gallen, die den 10. Platz erreichte, übergeben. Die ÖBV spendete für die ersten drei Plätze sehr schöne Trophän, welche an Wien, Amstetten und Linz von Leo Meier übergeben wurden.

Für eine gute Stimmung sorgte der Alleinunterhalter Peter Gröppl mit seinem Keyboard und so ging das Internationale Sitzballturnier tanzend zu Ende.

Endergebnis:

1. BB BSV Wien
2. VSV Amstetten
3. SV Chemie Linz
4. FSVB Neubrandenburg
5. VSG St. Pölten 2
6. VSV Attnang/V
7. BSC Wohlen
8. VSG St. Pölten 1
9. VSG Bludenz
10. BSC St. Gallen

Die Teams von St. Pölten (v.l.n.r.)

Franz Puhl, Christa Taschl, Karin Meier, Christian Schwarzl, Gottfried Schiefer, Karl Kastner, Martin Schierer, Christian Haider, August Widder, Bernhard Deimel, Michael Müllner, Robert Meier, Anton Lenk, Günther Rank

Weiter Bilder findet ihr unter der Rubrik FOTO

 

 

1 comment to Spannende Begegnungen im tiefen Waldviertel

  • Ein Freund

    … ein sehr großes Lob an die Fam. Karin und Robert Meier, die sich beim Turnier sehr engagiert haben.
    Sonst hätte es wahrscheinlich nicht so gut funktioniert und der große Erfolg der Veranstaltung wäre ausgeblieben.

    War eine echte Freude daran teilnehmen zu dürfen – Danke.

    Ein Freund

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>