Spiele, die sich sehen lassen können

Ein Turnier als Vorbereitung für die ÖM in Sitzball

Das mit sehr starken Mannschaften besetzte internationale Turnier in Attnang war zwar nicht der große Erfolg der VSGler, aber die Spiele die hatten, konnten sich sehen lassen.

Bei jedem Spiel gehört auch eine kleine Portion Glück dazu, aber die St. Pöltner hatten dieses noch nicht gefunden. Vielleicht bringt dies am kommenden Wochenende der Osterhase!

Von den gesamten sechs Spielen konnten sie sich nur drei Siege mit je zwei Punkten sichern. Die restlichen Spiele verloren die NÖ immer nur um einen Treffer unterschied, was natürlich sehr schmerzte, aber knapp daneben ist auch daneben. Immerhin hatten die St. Pöltner das zweitbeste Trefferverhältnis gegen über den anderen Mannschaften. Das zeigt natürlich, dass sie zu allem fähig sind und zur Spitzenklasse zählen.

Grundlegend ist ein Sieg sicherlich sehr wichtig, aber sie nahmen es gelassen und betrachteten das Turnier als Vorbereitung zur Österreichischen Meisterschaft in Sitzball am 14. Mai 2011 in Perg/OÖ. Denn da geht es um die Wurst!

Die VSG St. Pölten gratuliert den Sieger BVSV Regensburg und den Veranstalter für die gute Organisation.

Ergebnis
Platz Mannschaft Plus Minus Differenz Punkte
1. BVSV Regensburg 167 122 45 12
2. VSV Chemie Linz 142 120 22 10
3. VSV Amstetten 142 128 14 8
4. VSG St. Pölten 145 132 13 6
5. TU Schwaz 139 141 -2 4
6. VSG St. Pölten Bludenz 97 146 -49 2
7. VSV Attnang/V 108 151 -43 0

.

Die VSGler
von links nach rechts
Gottfried, Christian, Karin, Toni, Günter, Martin und Robert

Weitere Fotos …

.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>