„In de Berg sama gern“

Ein Steinbock geht auf Reisen

Auch heuer war die Siegerprämie beim Internationalen Sitzballturnier in Hopfgarten/Tirol ein handgeschitzter Tiroler Steinbock. Diesmal ging die Trophäe an den derzeit amtierenden Österreichischen Meister in Sitzball VSV Amstetten.

Für die VSGler verliefen die Spiele nicht ganz so wie gewünscht. Die erste Niederlage gegen dem ÖM Amstetten mussten sie mit zwei Treffer Unterschied hinnehmen. Gegen die Mannschaft aus Wien wurde das in den letzten Spielsekunden stehende Unentschieden 22:22 noch vergeben und nach dem Schlusspfiff ging der Sieg mit 23:22 an die Wiener. Der Gastgeber Tirol war so wie immer sehr stark unterwegs. Dies konnten auch die St. Pöltner nicht verhindern und verloren mit fünf Treffer Unterschied ein wichtiges Spiel.

Wir St. Pöltner hatten natürlich auch positive Ergebnisse. So konnten wir von den neun Spielen fünf für uns entscheiden und belegten im Gesamtergebnis den für uns enttäuschenden 5. Platz von 10 Mannschaften.

Wir gratulieren dem Sieger VSV Amstetten sowie bedanken uns nochmals beim Veranstalter TU Schwaz für das gut organisierte Turnier mit einem netten musikalischen Ausklang bei der Siegerehrung.

Endergebnis:
1. Amstetten
2. Linz
3. Tirol 1
4. Wien
5. St. Pölten
6. Attnang
7. Tirol 2
8. St. Gallen
9. Graz
10. Südtirol

 

 

 

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>