Christine Taschl

Meine Behinderung:

Unterschenkelamputation links durch einen Arbeitsunfall im Jahre 1975

Mein Lebensmotto:

Sprich, wenn du die Welt erbaust, sonst schweig. Alles was kommt ist gut, es geht auch wieder

Meine schönsten Stunden im Verein:

Die vielen menschlichen Begegnungen bei den Turnieren und Meisterschaften sowie das Zusammentreffen mit der Mannschaft aus Ruanda beim Europaturnier in Emmelshausen 2005